Zimt und Zucker Popovers

Popovers sind einfach herzustellen und dennoch etwas ganz Besonderes. Ich liebe es Ihnen im Backofen zuzuschauen, welche Form sie letztendlich annehmen werden. Und wenn sie dann mit warmer Butter bestrichen und in Zucker und Zimt gewälzt werden, will man mehr. Und warm schmecken sie noch am Besten. Und da man meist alle Zutaten zu Hause hat, kann man jeden Tag zu einem Popover-Tag machen.

popover1

Zimt und Zucker Popovers
Author: ichmachmireinfach.de
Zutaten für 10 Popovers
Ingredients
  • 250 ml Milch
  • 2 Eier
  • 15 g Butter, geschmolzen und abgekühlt + 30 g Butter geschmolzen
  • 125 g Mehl
  • Zimt
  • 1 Prise Salz
  • Vanille aus der Mühle oder Mark 1 Vanilleschote
  • 2 TL Öl
  • 50 g Zucker
Instructions
  1. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Milch, Eier und 15 g Butter kräftig verrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Mehl, Salz, 1 TL Zimt und Vanille dazugeben und umrühren.
  2. Die Muffinform für 5 Minuten in den Backofen geben, damit dieses sich erhitzt. Mit einem Pinsel die Förmchen dünn mit Öl ausstreichen. Förmchen zu Hälfte mit dem Teig füllen und 15 Minuten backen (in dieser Zeit nicht den Backofen öffnen). Nun den Backofen auf 180 Grad herunterdrehen und die Popovers nochmals 10 Minuten backen.
  3. Die Popovers nun aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen. Am besten mit einem scharfen Messer die kleinen Popovers von unten einstechen, damit die heiße Luft entfliehen kann. In einer Schüssel Zucker mit 1 EL Zimt vermischen. Mit einem Pinsel die noch warmen „Kuchen“ einpinseln und in die Zucker-Zimt Mischung wälzen. Am besten noch warm essen.

 

Da ich keine Popover-Form besitzen, nutze ich entweder eine Muffinform oder Drömmar-Form von Ikea, da diese eine sehr gerade Form hat.

Popover2

Am besten noch warm essen. Man kann die Popovers aber auch am nächsten Tag nochmals im Backofen bei 180 Grad für 5-8 Minuten erwärmen.

Popover3

Da ich keine Popover-Form besitzen, nutze ich entweder eine Muffinform oder Drömmar-Form von Ikea, da diese eine sehr gerade Form hat.

Und da man meist alle Zutaten zu Hause hat, kann man jeden Tag zu einem Popover-Tag machen.

5 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] wenn dich das Pop-Fieber gepackt hat, musst du unbedingt auch die Zucker und Zimt Popovers […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen