Popcorn-Toffee Mousse mit Salzkaramell

Ein Dessert ganz nach meinem Geschmack. Das Popcorn Mousse erinnert mich ein wenig an einen Kirmesbesuch, wo mir sofort der Duft von frischem Popcorn in die Nase zieht.

Mit Salzkaramell wird es richtig lecker.

 

 

 

Drucken
Popcorn-Toffee Mousse mit Salzkaramell
Portionen: 6 Portionen
Zutaten
Für das Mousse
  • 800 ml Sahne
  • 400 ml Milch
  • 5 Blatt Gelatine
  • 150 g Popcorn Mais
  • etwas Öl
Für das Toffee
  • 80 g brauner Zucker
  • 8 TL Honig
  • 60 g Butter
  • 1 TL Wasser
Für das Karamell
  • 320 g Zucker
  • 60 ml Wasser
  • 180 ml Sahne
  • 100 g Butter
  • etwas Meersalz
Anleitungen
  1. Etwas Öl in einen großen Topf geben, so dass der Boden bedeckt ist und erhitzen
  2. Popcorn Mais so in den Topf geben, dass die Maiskörner nebeneinander liegen und nicht übereinander
  3. Topf mit einem Deckel schließen bis die Pop-Geräusche nachlassen
  4. Fertiges Popcorn in eine große Schüssel geben
  5. Vorgang wiederholen bis der Popcorn Mais verbraucht ist
  6. Für das Toffee braunen Zucker mit Honig, Butter und Wasser in einen Topf geben und erhitzen
  7. Unter Rühren 5 Minuten köcheln lassen, bis sich der braune Zucker vollständig aufgelöst hat
  8. Etwas abkühlen lassen und über das Popcorn geben und unterheben
  9. Für das Karamell den Zucker mit Wasser in eine Pfanne geben und erhitzen
  10. Unter Rühren köcheln lassen bis der Zucker sich vollständig aufgelöst und eine goldbraune Farbe angenommen hat
  11. Sahne, Butter und Meersalz unterrühren
  12. Etwas abkühlen lassen und auf 4 Gläser verteilen und im Kühlschrank aufbewahren
  13. Gelatineblätter in kaltes Wasser legen
  14. In einem Topf Sahne, Milch und ¾ des Popcorns geben und langsam unter Rühren zum köcheln bringen
  15. Etwa 2 Minuten köcheln lassen bis sich fast das ganze Popcorn aufgelöst hat
  16. Masse durch ein Sieb seihen und die Flüssigkeit in einer Schüssel auffangen
  17. Gelatineblätter ausdrücken und unter die heiße Popcorn-Sahne Mischung rühren
  18. Etwas abkühlen lassen und auf die Gläser verteilen und mindestens 4 Stunden kühlen
  19. Mit dem restlichen Popcorn servieren

 

Puffreis-Schokoladen Mousse

Eine fluffige Mousse mit Puffreis kann den Tag ziemlich verbessern.

Und so ein Highlight brauchen wir doch einfach manchmal.

 

 

 

Drucken
Puffreis-Schokoladen Mousse
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 150 g Zartbitterschokolade gehackt
  • 250 g Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 20 g Butter
  • 50 g Schokoladen-Puffreis
  • etwas Puderzucker
Anleitungen
  1. Von der Sahne 50g in einem kleinen Topf erhitzen
  2. Butter und 100g Schokolade zugeben und verrühren bis alles geschmolzen ist
  3. Abkühlen lassen
  4. Restliche Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und die Schokoladenmischung unterrühren
  5. Puffreis grob zerbröseln und eine Schicht in die Gläser geben
  6. Mit etwas Schokoladen-Mousse auffüllen und den Vorgang nochmals wiederholen
  7. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen

 

,

Lebkuchen-Schokoladen Bratäpfel

Weihnachten ohne Bratäpfel? Niemals nicht!

Aufgepimpt mit einer Lebkuchen-Eiweiß Haube wird der Klassiker zum absoluten „must eat“

 

 

Drucken
Lebkuchen-Schokoladen Bratäpfel
Portionen: 4 Personen
Zutaten
  • 4 Äpfel
  • 50 g Walnüsse gehackt
  • 50 g Marzipan gerieben
  • 2 EL Rosinen
  • 2 EL Rum
  • 4 EL Sahne
  • 1 TL braunen Zucker
  • 50 g Lebkuchen
  • 2 Eiweiß
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 Prise Zimt
  • 100 g Vollmilchschokolade gehackt
Anleitungen
  1. Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen
  2. Deckel von den Äpfeln abschneiden und aushöhlen (ca.1cm Rand lassen)
  3. Nüsse mit Rosinen, Rum, Marzipan, 2 TL Sahne und Zucker vermengen und in die Äpfel füllen
  4. Äpfel in eine gefettete Auflaufform setzen
  5. Lebkuchen in der Küchenmaschine fein zerhacken
  6. Eiweiß mit Zimt und Puderzucker steif schlagen und die Lebkuchenkrümel unterheben
  7. Eiweiß auf die Äpfel verteilen und Deckel auflegen
  8. Im Backofen 25-30 Minuten backen
  9. Vollmilchschokolade mit der restlichen Sahne unter einem Wasserbad schmelzen lassen und vor dem Servieren über die Bratäpfel gießen

 

 

 

Apfel-Milchreis mit karamellisierten Walnüssen

Soulfood! Ich liebe warmen Milchreis und es wurde mal wieder Zeit für einen großen Teller.

Es gibt Tage an denen man sich wieder in die Kindheit zurückerinnert. Bestimmte Speisen die Mama gekocht hat und die dazu beigetragen haben, dass man sich restlos geliebt fühlt. Dies bleibt für immer in unserer Erinnerung.

Den Milchreis koche ich heute noch so wie es meine Mama immer getan hat. Das Topping verändert sich aber von Zeit zu Zeit. Heute mal mit karamellisierten Walnüssen und Zimt-Äpfeln.

 

 

Drucken
Apfel-Milchreis mit karamellisierten Walnüssen
Portionen: 2 Portionen
Zutaten
  • 350 ml Milch
  • 70 ml Sahne
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Milchreis
  • Mark 1 Vanilleschote
  • Für das Topping
  • 1 großer Apfel
  • 50 g Walnusskerne
  • 2 EL Butter
  • 1 TL Zimt
  • 5 EL Zucker
  • 5 EL Wasser
Anleitungen
  1. Milch, Sahne, Zucker, Salz und Vanille in einen Topf aufkochen lassen
  2. Milchreis zugeben und kurz köcheln lassen
  3. Herd ausschalten und den Reis zugedeckt 40 Minuten quellen lassen
  4. Zwischendurch umrühren
  5. In der Zwischenzeit Apfel entkernen und in Spalten schneiden
  6. Butter in einer Pfanne erhitzen, Apfelspalten zugeben und mit Zimt bestreuen
  7. Apfelspalten 10 Minuten in der Butter köcheln lassen, herausnehmen
  8. Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen, mit Wasser ablöschen und unter Rühren köcheln lassen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat
  9. Walnusskerne zugeben und untermengen
  10. Auf ein Backpapier geben, abkühlen lassen und grob hacken
  11. Milchreis noch warm mit Apfelspalten und Walnusskernen servieren
,

Amarettini-Affogato Trifle

Beitrag enthält Werbung

Lust auf ein leckeres Affogato? Klar, oder? Vanilleeis, Zimt und einen starken Espresso. Ein Affogato Trifle mit Geschmacksexplosion.

 

 

Ich bin ja ein großer Kaffee-Liebhaber. Schon immer eigentlich. Ein Tag ohne Kaffee geht bei mir eigentlich gar nicht. Und so war ich ganz erfreut als Jacobs mich fragte die neuen Espresso-Kapseln für Nespresso-Maschinen auszuprobieren. Denn Jacobs kommt mit einer Innovation um die Ecke: Kapseln aus Aluminium. Die erhalten das Aroma in der Kapsel nämlich besonders gut und sorgen für ausreichend Druck um einen perfekten Espresso zu zubereiten. Die Crema, also die Schaumkrone auf dem Espresso, muss nämlich perfekt sein und sollte nicht zu schnell verschwinden. Tut sie in diesem Fall auch nicht. Test bestanden. Klar das die Kapseln auch absolut luftdicht sind.

Aber hier erst einmal mein Rezept zum unglaublich leckeren Amarettini-Affogate Trifle

 

Drucken
Amarettini-Affogato Trifle
Portionen: 1 Portion
Zutaten
  • 50 g Amarettini grob zerkleinert
  • 2 Kugeln Vanilleeis
  • 50 ml Schlagsahne
  • ½ TL Zimt
  • 30 ml heißer Espresso zum Beispiel Jacobs Espresso 10 Intenso
Anleitungen
  1. In einem hohen Glas die Hälfte der Amarettini geben
  2. Eine Kugel Eis auf die Amarettini geben und nochmals wiederholen
  3. Sahne steif schlagen, in das Glas geben und mit heißen Espresso aufgießen
  4. Mit Zimt bestreuen

 

Der Espresso ist wirklich richtig lecker. Wie ich ihn am liebsten trinke? Als „Lungo“. Das ist eine italienische Variation des Espressos mit der doppelten Menge an Wasser. Ich mag ihn am liebsten in Kaffee-Größe. Und seht ihr die perfekte Crema auf dem Foto? Herrlich.

In meinem Fotostudio in der Rhön gibt es ab sofort Jacobs-Espresso. Vielleicht habt Ihr Lust vorbeizukommen und mit mir den Kaffee-Test zu machen? Ich würde mich freuen. Das perfekte an den neuen Jacobs Espresso Kapseln ist, dass es sie im Einzelhandel (Rewe, Edeka etc.) und auch online bei Amazon gibt.

 

Probierset

 

Praktischerweise gibt es zur Einführung ein kostenloses Probierset welches Du HIER bestellen kannst. So kannst Du Dich durch Espresso, Lungo und Ristretto (eine verkürzte Variante des Espressos) probieren.

Hier auch einige Informationen zur Kompatibilität mit Nespresso Maschinen.

 

Gut zu wissen:

 

Als endlos recyclebares Material können die benutzten Aluminium Kapseln einfach zuhause über den gelben Sack oder die gelbe Tonne entsorgt werden.

 

 

,

Spekulatius – Tiramisu

Ein weihnachtliches Tiramisu? Warum nicht! Mit Spekulatius und Glühwein der absolute (Weihnachts-)Knaller.

Gut, dass es die Adventszeit gibt. Und die vielen Weihnachtsfeiertage. Denn es gibt einfach zu viele tolle Weihnachts-Desserts die alle gegessen werden wollen. Notfalls verlängere ich einfach die Weihnachtszeit…

 

 

Drucken
Spekulatius Tiramisu
Portionen: 6 Personen
Zutaten
  • 500 g Magerquark
  • 250 g Mascarpone
  • 1 TL Spekulatiusgewürz
  • abgeriebene Schale 1 Orange
  • 200 ml Sahne
  • 250 g Heidelbeeren gefroren
  • 100 ml Glühwein oder Traubensaft
  • 10 EL Zucker
  • 1 EL Speisestärke
  • ½ TL Zimt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ca. 40 Spekulatius
  • etwas Kakao
Anleitungen
  1. Heidelbeeren zusammen mit dem Glühwein (oder Traubensaft), Zimt und 5 EL Zucker aufkochen lassen
  2. Speisestärke mit 3 EL Wasser verrühren und in die Heidelbeermasse rühren und kurz aufkochen lassen
  3. Abkühlen lassen
  4. Sahne steif schlagen
  5. Mascarpone, Quark, Vanillezucker, Spekulatiusgewürz, Orangenschale und restlichen Zucker verrühren
  6. Sahne unterheben
  7. Boden einer Auflaufform (ca. 20x25cm) oder 6 kleine Auflaufformen mit Spekulatius belegen
  8. Hälfte der Mascarponecreme daraufstreichen
  9. Heidelbeerkompott auf die Mascarponecreme streichen
  10. Spekulatius auf das Kompott legen und restliche Mascarponecreme aufgeben
  11. Glatt streichen
  12. Restliche Spekulatius auflegen und mindestens 4 Stunden kalt stellen
  13. Vor dem Servieren mit Kakao bestreuen

 

,

Schokoladen-Lebkuchen Mousse

Die Weihnachts-Testküche läuft auf Hochtouren. Heute mit einem sahnigen Mousse aus weißer Schokolade. So lecker.

Ist es nicht wunderbar die Zeit bis Weihnachten zu nutzen um viele leckere Weihnachtsspeisen auszuprobieren, bis man dann das richtige für den heiligen Abend hat? Zumindest für mich eine perfekte Ausrede ganz viel zu testen und zu naschen.

 

 

 

Drucken
Schokoladen-Lebkuchen Mousse
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 200 g Lebkuchen
  • 100 g weiße Schokolade grob gehackt
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Honig
  • 400 ml Schlagsahne
Anleitungen
  1. Ei zusammen mit dem Honig unter einem Wasserbad cremig aufschlagen
  2. Schokolade zugeben und unter ständigem Rühren schmelzen
  3. Abkühlen lassen
  4. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen
  5. Schokoladenmasse unterheben
  6. Aus dem Lebkuchen mit einem Keksausstecher 4 Sterne ausstechen
  7. Den restlichen Lebkuchen zerbröseln und unter die Sahnemischung heben
  8. Schokoladen-Sahnemischung auf 4 Gläser verteilen und mindestens 2 Stunden kalt stellen
  9. Vor dem Servieren mit Lebkuchensterne garnieren