Pfirsich Bellini Panna Cotta

Hey, sieht das nicht lecker aus?

Ich freue mich auf jeden Fall auf meine extra Portion Nachtisch.

 

Pfirsich Bellini Panna Cotta

  • 3 Pfirsiche
  • 1 Dose Pfirsiche (ca. 400g)
  • Mark 1 Vanilleschote (oder aus der Mühle)
  • 8 Blatt Gelatine
  • 600 ml Sahne
  • 100 ml Milch
  • 150 g Zucker
  • 200 ml Prosecco
  • ½ Bund Minze
  1. Die Dosenpfirsiche abtropfen lassen und den Saft auffangen
  2. Dosenpfirsiche pürieren
  3. Gelatine in kaltem Wasser einweichen
  4. Sahne, Milch, Zucker, Pfirsichpüree, Vanille in einen kleinen Topf geben und erwärmen und 100 ml Prosecco unterrühren
  5. Gelatine ausdrücken und in die Sahnemischung geben, verrühren bis sich die Gelatine vollständig aufgelöst hat
  6. Etwas abkühlen lassen und in die Förmchen füllen
  7. Mindestens 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen, am besten über nacht
  8. Pfirsiche in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben
  9. Pfirsichsaft, Minzeblätter und restlichen Prosecco auf die Pfirsiche geben und vermengen
  10. Mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen
  11. Panna Cotta aus den Förmchen stürzen und mit den eingelegten Pfirsichscheiben servieren

 

 

Die kleinen Puddingförmchen habe ich bei AMAZON gekauft. Diese findest Du HIER*

Merken

Himbeer-Crunchy-Trifle

Werbung

Guten Morgen! Die ersten Sonnenstrahlen scheinen schon durch das Fenster und ich bin guter Dinge, dass es heute ein schöner, sonniger Tag wird.

Du bist noch auf der Suche nach einem Rezept für ein leckeres Dessert? Also, ich hätte da genau das Richtige. Himbeeren, Sahne, Pudding und noch viel mehr. Und das alles in einem Glas. Perfekt um sich in die Sonne zu setzen und die Seele baumeln zu lassen.

 

Für das dm Magazin Alverde durfte ich ein sommerliches Rezept entwickeln. Ihr könnt Euch vorstellen, wie stolz ich war. Ich bin nämlich ein großer dm-Fan.

Das tolle an dem Rezept ist, dass Du es immer wieder abwandeln kannst.

 

Himbeer-Crunchy-Trifle

  • 12 Vollkornkekse (ca. 80g )
  • 4 Schokoladen-Riegel (zum Beispiel: dmBio Vollmilch Himbeer Joghurt)
  • 1 Pck. Vanille Puddingpulver (ca. 35g)
  • 500 ml dmBio Haltbare Alpenmilch (3,5 %)
  • 40 g Zucker (zum Beispiel: dmBio Rohrohr Zucker)
  • 2 EL Himbeere Fruchtaufstrich (ca. 40g)
  • 150 g frische Himbeeren
  • 200 ml Sahne
  • 1 Pck. Bourbon Vanillezucker
  • 90 g Crunchy Müsli (zum Beispiel: dmBio Beeren Crunchy)
  1. Vollkornkekse mit den Schoko-Riegeln in eine Küchenmaschine geben und grob zerkleinern. Die Masse auf sechs Gläser aufteilen.
  2. Pudding nach Packungsanleitung mit Milch und Zucker zubereiten.
  3. Fruchtaufstrich unterrühren und fünf Minuten abkühlen lassen. Pudding auf die Keksmasse geben.
  4. Frische Himbeeren auf die Gläser verteilen.
  5. Sahne mit dem Bourbon-Vanillezucker steif schlagen, in einen Spritzbeutel füllen und auf die Himbeeren geben. Mit dem Crunchy-Müsli garnieren.

Das Rezept kannst Du Dir natürlich auch auf der dm Webseite anschauen und Rezept inkl. Einkaufsliste downloaden.

Habt einen feinen Sonntag.

 

 

 

,

Eisgekühlter Wackelpudding mit schwarzer Johannisbeere

Werbung

Gestern durften die „Kleinen“ bei uns entscheiden was es heute zum Nachtisch gibt. Wackelpudding riefen die Kinderstimmen. Und schon wurden im Garten schwarze und rote Johannisbeeren gesammelt. Denn die mussten als Topping noch oben drauf.

Wenn jeder Nachtisch so einfach herzustellen und beim Servieren ein lautes „WOW, wie cool“ hervorrufen würde, wäre ich wirklich glücklich. Aber von vorne: Die Wochenenden verbringe ich immer auf dem Land. Klar, dass es sich da schnell herumspricht, dass es bei mir immer etwas Leckeres zu essen gibt. Die Kinder spielen im Garten und die Eltern sitzen entspannt in der Sonne. Ich bin meist in der Küche. Dieses Mal durften die Kinder entscheiden welchen Nachtisch wir gemeinsam servieren werden. Einzige Bedingung: Sie mussten helfen.

 

Wackelpudding mit Beeren war der große Wunsch. Die Kinder mussten dann erst einmal im Garten frische Beeren sammeln denn diese sollten dem Wackelpudding den letzten „Pfiff“ geben.

Und da gerade Granini die Schwarze Johannisbeere als „Unsere Frucht des Jahres“ gekürt hat war die Idee einen Wackelpudding zu kreieren einfach perfekt. Okay, ich muss zugeben, dass gestern einige Flaschen Granini draufgegangen sind. Denn die kleinen Helfer waren ganz schön durstig und wollten natürlich den Saft sofort probieren. Mit Eiswürfeln eine absolute Erfrischung. Und da alle Granini Säfte ohne Farb- und Konservierungsstoffe auskommen, durften sie jeder ein großes Glas als Belohnung trinken. Die Eltern wollten natürlich auch.

Hier erst einmal das Rezept:

Eisgekühlter Wackelpudding mit schwarzer Johannisbeere

  • 1 Liter Granini „Unsere Frucht des Jahres“ Schwarze Johannisbeere
  • 12 Blatt Gelatine
  • Rote und Schwarze Johannisbeeren für die Dekoration
  1. Gelatine in einer Schüssel mit kaltem Wasser geben und einweichen lassen
  2. Granini Saft in einem kleinen Topf erhitzen
  3. Gelatine ausdrücken und in einem Topf erhitzen, bis diese sich vollständig aufgelöst hat
  4. Ca. 3 EL Saft zur Gelatine geben und unterrühren, dann die Gelatinemischung zum restlichen Granini-Saft geben und verrühren und 30 Minuten abkühlen lassen
  5. Eine 1 Liter Puddingform leicht einfetten
  6. Masse in die Puddingform geben und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen
  7. Die Beeren über Nacht in die Gefriertruhe geben.
  8. Den Wackelpudding eine Stunde vor dem Servieren ebenfalls in die Gefriertruhe geben
  9. Vor dem Stürzen des Wackelpuddings die Form kurz mit heißem Wasser abspülen
  10. Stürzen und mit frischen geeisten Beeren servieren

 

Die Kinder waren total gespannt als wir den Wackelpudding aus der Form gestürzt haben. Und belohnten ihn mit einem kräftigen „WOW“.

TIPP: Da die Granini Säfte zu 100% vegan sind, kannst Du den Wackelpudding auch vegan herstellen.

Als Ersatz für die Gelatine nimmst Du Agar-Agar. 12 Blatt Gelatine entsprechen ca. 2 gestrichene TL Agar-Agar. Bitte lese Dir vorher die Packungsanweisung durch, da alle Agar-Agar Produkte von verschiedenen Firmen etwas unterschiedlich in der Gelierwirkung sind.

Wenn Du Agar-Agar verwenden möchtest musst du den Granini-Saft aufkochen lassen und das Agar-Agar Pulver einrühren.

 

Erdbeer-Joghurt Mousse

Frische Erdbeeren, griechischer Joghurt… Das ist der Sommer.

Habt einen wunderbaren Sonntag.

 

Erdbeer-Joghurt Mousse

  • 200 g Erdbeeren
  • 2 Blatt Gelatine
  • 60 g Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 200 g Sahne
  • 500 g griechischer Joghurt
  1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen
  2. Erdbeeren zusammen mit 10g Zucker und Zitronensaft pürieren
  3. Kalt stellen
  4. Sahne steif schlagen
  5. Joghurt mit dem restlichen Zucker verrühren
  6. Gelatine in einem kleinen Topf auflösen
  7. 3 EL der Joghurtmischung unter die Gelatine rühren, dann unter die restliche Joghurtmischung rühren
  8. Sahne unterheben
  9. Etwas 2/3 der Joghurtcreme auf 4 Gläser verteilen
  10. Restliche Joghurtcreme unter das Erdbeerpüree heben und auf die Gläser verteilen
  11. Vor dem Servieren 2 Stunden kalt stellen

 

 

Merken

Merken

Brombeer-Mandel Eton Mess

Jetzt wird es crunchy und richtig lecker. Blitzschnell gemacht ist es auch noch.

Wie ich dieses Dessert vermisst habe. Irgendwie ist es bei mir in Vergessenheit geraten. Und dabei ist es schnell gemacht und ich kenne niemanden, der es nicht auch so liebt wie ich. Ich mag den crunchigen Geschmack der kleinen Baiser-Brösel. Auch wenn das Original mit frischen Erdbeeren gemacht wird (was auch unglaublich lecker ist), lässt es sich perfekt abwandeln.

Kleine Baisers habe ich eigentlich immer im Haus. Meist verwerte ich mein übriggebliebenes Eiweiß. Aber die gekauften Baisers sind auch perfekt für ein schnelles Dessert.

 

Brombeer-Mandel Eton Mess

  • 50 g Mandeln (, gehobelt)
  • 150 g Brombeeren
  • 4 TL Amaretto
  • 250 ml Sahne
  • Vanillezucker
  • 100 g Baisers (, grob gehackt)
  1. Die Mandeln in einer beschichteten Pfanne geben und kurz anrösten, zur Seite stellen und abkühlen lassen
  2. 4 Brombeeren in den Gefrierschrank geben
  3. Die restlichen Brombeeren mit dem Amaretto in eine kleine Schüssel geben und mit der Gabel zerdrücken
  4. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen
  5. Baisers, Mandeln und Brombeer-Amaretto-Mischung unter die Sahne heben
  6. Auf 4 Gläser verteilen und mit gefrorenen Brombeeren dekorieren

 

 

Merken

Beeren Tiramisu

Dieses Tiramisu kann ich Euch wärmstens empfehlen. Beerig gut!

Das ist ein richtiges Sommer-Tiramisu. Schnell gemacht, gekühlt eine richtige Sommererfrischung und einfach nur lecker. Mehr braucht man nicht oder?

Ich habe für das Tiramisu gefrorene gemischte Beeren genommen. Du kannst natürlich auch frische Beeren nehmen. Da die gefrorenen Beeren etwas mehr Flüssigkeit beim aufkochen absondern, gibst du noch zusätzlich 100ml Fruchtsaft dazu, wenn du frische Beeren verwendest.

 

Beeren Tiramisu

  • 500 g gemischte Beeren ((gefroren))
  • 100 g Zucker
  • 2 TL Speisestärke
  • 12 Löffelbiskuits
  • 100 ml starken Kaffee
  • 2 EL Amaretto
  • 250 g Magerquark
  • 500 g Mascarpone
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Kakaopulver
  • frische Beeren zum Garnieren
  1. Beeren mit 100g Zucker in einen Topf geben und unter Rühren aufköcheln lassen
  2. Speisestärke mit 2 TL Wasser verrühren und unter die Beerenmischung rühren
  3. Abkühlen lassen
  4. Kaffee mit Amaretto verrühren
  5. Löffelbiskuits in eine Auflaufform legen und mit der Kaffee-Amarettomischung tränken
  6. Magerquark mit Mascarpone und Vanillezucker verrühren
  7. Etwa 2/3 der Beerenmischung auf die Löffelbiskuits geben
  8. Restliche Beerenmischung unter die Mascarpone- Quarkmischung heben und in die Auflaufform geben, glatt streichen
  9. Mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kühlen
  10. Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestreuen

 

Stracciatella Creme mit karamellisierten Kirschen

Heute hab ich ein wirklich schnell gemachtes Dessert für Euch.

Die Stracciatella Creme habe ich schon als Kind gerne gegessen. Heute wird sie „gepimpt“ mit karamellisierten Kirschen. Habt einen feinen Tag.

 

Stracciatella Creme mit karamellisierten Kirschen

  • 250 g Kirschen (, entkernt und halbiert)
  • 40 g Zucker
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Kirschwasser
  • Saft 1 Zitrone
  • 50 g Zartbitterschokolade (, geraspelt)
  • 150 g Sahne-Joghurt natur
  • 150 g Magerquark
  • 60 g Amarettini (, grob zerhackt)
  1. In einer Pfanne Butter und Zucker geben und unter Rühren karamellisieren bis die Masse goldbraun geworden ist
  2. Vom Herd nehmen, Kirschwasser,  Zitronensaft und Kirschen unterrühren

  3. Abkühlen lassen
  4. Joghurt mit Magerquark verrühren, Zartbitterschokolade unterrühren
  5. Joghurtmasse auf die Gläser verteilen
  6. Amarettini auf die Gläser verteilen
  7. Kirschen auf die Gläser verteilen (ruhig mit etwas Flüssigkeit)

Merken

Merken