Rotwein-Amarettini Streuselkuchen

Es gibt Kuchen. Mit ganz vielen knusprigen Butterstreuseln. Das ist doch was, oder?

Jemand frisch geschlagene Sahne? Dann komm ich sofort.

 

 

 

Drucken
Rotwein-Amarettini Streuselkuchen
Portionen: 1 Kastenform
Zutaten
  • 250 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 225 g Zucker
  • 350 g Mehl
  • 2 TL Kakao
  • 1 TL Zimt
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 175 ml trockener Rotwein
  • 100 g Zartbitter-Schokolade geraspelt
Zutaten für die Streusel
  • 80 g Butter kalt und gewürfelt
  • 150 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Eigelb
  • 50 g Amarettini
Anleitungen
  1. Für die Streusel Butter, Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz und Eigelb mit den Händen zu Streuseln verkneten
  2. Amarettini grob zerbröseln und unterkneten
  3. Kalt stellen
  4. Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen und sie Kastenform einfetten
  5. Butter, Salz, Vanillezucker und Zucker schaumig schlagen
  6. Eier unterrühren
  7. Mehl, Backpulver, Zimt und Kakao vermengen und unterrühren
  8. Wein unterrühren
  9. Schokolade unterheben
  10. Teig in die Form füllen, glatt streichen und 20 Minuten backen
  11. Streusel auf den Kuchen verteilen und nochmals 40 Minuten backen
  12. Nach 20 Minuten Kuchen mit Alufolie abdecken
  13. Kuchen etwas abkühlen lassen, aus der Form nehmen und auskühlen lassen

 

Saftige Walnuss-Brownie Torte

Das alte Jahr sollte so enden wie das neue Jahr beginnen sollte: Lecker!

Und so eine unglaublich saftige Brownie Torte ist da schon ein ziemlich guter Anfang oder?

 

 

Drucken
Saftige Walnuss-Brownie Torte
Portionen: 1 Springform 24cm
Zutaten
  • 225 g Zartbitterschokolade gehackt
  • 125 g Butter
  • 150 g Walnusskerne gehackt
  • 100 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 70 g Kakaopulver
  • 250 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 150 g Crème fraîche
  • 100 g Sahne
  • 25 g Kokosfett Palmin
Anleitungen
  1. Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen
  2. 125g Schokolade mit der Butter langsam in einem Topf zum schmelzen bringen
  3. Mehl, Backpulver, Kakao, braunen Zucker und Salz vermengen
  4. Eier schaumig schlagen, geschmolzene Schokoladen unterrühren
  5. Mehlmischung zugeben und unterrühren
  6. Crème fraîche und Walnüsse unterheben
  7. Teig in die Springform geben und im Ofen 45 Minuten backen
  8. Abkühlen lassen, aus der Form nehmen und auf ein Kuchengitter geben
  9. Restliche Schokoladen mit Sahne und Kokosfett in einem Topf schmelzen lassen, 5 Minuten abkühlen und auf den Kuchen verteilen

 

 

Kirsch-Gugelhupf

Alle Kekse gegessen? Also, ich hab pünktlich zum Ende des 2. Weihnachtsfeiertags alle aufgegessen.

Da kann man schon einmal über einen leckeren Gugelhupf nachdenken, oder? Ganz flott gemacht.

 

 

Drucken
Kirsch-Gugelhupf
Portionen: 1 Gugelhupfform (ca.2,5 Liter)
Zutaten
  • 200 g Butter Zimmertemperatur
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 250 g Mehl
  • 100 g Weichweizengrieß
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 300 g Kirschkonfitüre
  • 2 EL Kirschlikör optional
  • etwas Puderzucker
Anleitungen
  1. Backofen auf Ober-Unterhitze 170 Grad vorheizen
  2. Gugelhupfform einfetten und mit Mehl bestäuben
  3. Butter, Zucker und Vanillezucker verrühren
  4. Eier einzeln unterrühren
  5. Mehl, Backpulver und Grieß vermengen und unter den Teig rühren
  6. Etwa 1/3 des Teiges in die Gugelhupfform füllen
  7. Von der Konfitüre 4 EL abnehmen und auf den Teig verteilen
  8. Übrigen Teig aufgeben
  9. Im Ofen 50-60 Minuten backen
  10. Abkühlen lassen
  11. Mit Puderzucker bestäuben
  12. Konfitüre mit Kirschlikör in einem Topf erwärmen und auf den Gugelhupf geben

 

 

,

Amaretto-Butterkuchen

Ein Kuchen zur Weihnachtszeit geht noch oder?

Es müssen ja nicht immer Plätzchen sein. Und so ein leckerer Stollen-Kastenkuchen mit Marzipan ist eine perfekte Alternative.

 

 

Drucken
Amaretto-Butterkuchen
Zutaten
  • 150 g Cranberries
  • 100 ml Amaretto
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Abgeriebene Schale 1 Orange
  • Saft 1 Orange
  • 120 g Butter
  • 200 g Marzipan gerieben
  • 350 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Zucker
  • 200 ml Crème fraîche
  • 2 Eier
  • 100 g Mandeln gemahlen
Für das Topping
  • 40 g Butter
  • 1 TL Amaretto
  • ein paar Mandeln gehobelt
Anleitungen
  1. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und eine Kuchenform (ca. 30x10cm) einfetten
  2. Mehl mit Backpulver und Salz vermengen
  3. Butter zusammen mit Zucker, Amaretto und Orangesaft aufschlagen
  4. Mehlmischung zugeben und verrühren
  5. Eier, Mandeln, Crème fraîche, Orangenschale, Cranberries und Muskatnuss unterrühren
  6. Marzipan unterheben
  7. Teig in die Form füllen und 40-45 Minuten backen
  8. Butter und Amaretto in einen kleinen Topf schmelzen lassen
  9. Kuchen aus den Backofen nehmen, mit einem Zahnstocher mehrere Löcher in den Kuchen stechen und die Amaretto-Buttermischung über den Kuchen gießen, mit Mandelblättchen bestreuen
  10. In der Form 20 Minute ruhen lassen, herausnehmen und vollständig abkühlen lassen

 

,

Spekulatius-Schokoladenkuchen

Noch einen schnellen Kuchen ohne Backen für die Weihnachtszeit? Mit dem Spekulatius-Schokoladenkuchen liegst du auf jeden Fall immer richtig.

Ein Boden aus Spekulatius, gefüllt mit Deiner Lieblingsschokolade. Klingt gut oder?

 

 

Für den Kuchen nutze ich immer die rechteckige Tortenform mit Hebeboden, die Du derzeit für 14,50 Euro bei Amazon bestellen kannst. Du findest diese HIER*

 

Drucken
Spekulatius-Schokoladenkuchen
Portionen: 1 Form (ca.35x11cm)
Zutaten
  • 300 g Spekulatius
  • 80 g Butter
  • 200 g Vollmilchschokolade gehackt
  • 50 g Zartbitterschokolade gehackt
  • 200 ml Sahne
  • 1 EL Rum
  • 1 TL Spekulatiusgewürz
  • etwas Puderzucker
Anleitungen
  1. Butter schmelzen
  2. Spekulatius in einer Küchenmaschine zerkleinern, Butter zugeben und vermengen
  3. Form etwas einfetten und Keksmasse in die Form geben und feste andrücken
  4. In den Kühlschrank geben
  5. Sahne in einem Topf erwärmen (nicht kochen), vom Herd nehmen und die gehackte Schokoladen zugeben
  6. 2 Minuten stehen lassen und dann kräftig durchrühren, bis sich die Schokolade vollständig aufgelöst hat
  7. Rum und Spekulatiusgewürz unterrühren
  8. Schokoladenmasse auf den Spekulatiusboden verteilen und mindestens 2 Stunden festwerden lassen
  9. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen

Honig-Ingwerkuchen mit gerösteten Walnüssen

Beitrag enthält Werbung

Dies ist einer meiner Lieblingskuchen die ich backe, wenn die Temperaturen nicht mehr so sommerlich sind. Besonders die Kombination aus Honig und Ingwer liebe ich in dieser Jahreszeit.

 

 

Und ich bin mir sicher, dass es auch bald Dein Lieblingskuchen wird.

Durch den Honig brauchst du natürlich keinen Zucker mehr für den Kuchen und kannst so auf den üblichen Haushaltszucker verzichten. Der Kuchen wird durch den Honig und Apfelmus besonders schön saftig und schmeckt am Besten noch lauwarm. Fast wie ein Pudding.

 

Drucken
Honig-Ingwerkuchen mit gerösteten Walnüssen
Portionen: 1 Springform 20cm
Zutaten
  • 200 g Walnusshälften
  • 200 g Mehl
  • 250 ml Honig Mein TIPP: Allos „Honig & Ingwer“
  • 3 Eier
  • ¾ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Apfelmus
  • Mandeln gehobelt (optional)
Anleitungen
  1. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen
  2. Walnusshälften auf ein Backblech geben und im Ofen 10 Minuten rösten
  3. Walnusshälften in einer Küchenmaschine zerkleinern
  4. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und einfetten
  5. 220ml Honig und Apfelmus verrühren
  6. Eier nach und nach zugeben und verrühren
  7. Mehl mit Backpulver und Salz vermengen, zur Honigmischung geben und verrühren
  8. Gemahlene Walnüsse unterheben
  9. Im Ofen 55 Minuten backen
  10. Den noch warmen Kuchen mit dem restlichen Honig einpinseln
  11. Die Seiten mit gehobelten Mandeln verzieren (optional)
  12. Am besten noch warm genießen

Für mein Rezept benutze ich ein Glas Allos Honig & Ingwer. Allos hat ein ziemlich großes Sortiment an Bio-Honigen in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Die sind für mich unverzichtbar, denn abends trinke ich gern einen heißen Tee mit einem Löffel Honig.

Und herrlich, dass man sie auch zum kochen und backen verwenden kann. Als nächstes ist nämlich der Allos Honig & Zimt dran. Er steht schon bereit und wartet darauf probiert zu werden.

 

Für das Rezept kannst du natürlich alternativ auch einen neutralen Honig nehmen und etwas frisch gehobelten Ingwer unterheben. Aber beim Honigkauf immer darauf achten, dass er eine gute Bio-Qualität hat.

Allos ist für mich immer wieder eine große Inspiration. Nicht nur, dass ich ein ziemlich großes Vertrauen in die Allos Hof-Manufaktur habe, sondern auch das große Sortiment an qualitativ hochwertigen Lebensmitteln, die mich immer wieder zu neuen Rezepten inspirieren, fasziniert mich immer wieder aufs Neue.

Schau mal HIER

 

Upside down Clementinen Muffins

Upside down…Boy, you turn me

Inside out…and round and round …

oder so! Lasst uns gemeinsam singen oder essen. Wie wäre es mit den kleinen Clementinen Muffins? Also, ich wäre dabei!

 

 

Drucken
Upside down Clementinen Muffins
Portionen: 12 Stück
Zutaten
  • 230 g Butter
  • 230 g Zucker
  • 330 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 4 Eier
  • Mark 1 Vanilleschote
  • abgerieben Schale von 2 Clementinen
  • 12 TL braunen Zucker
  • 12 Clementinen-Scheiben
  • 120 ml Clementinen Saft
Anleitungen
  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen
  2. Muffinform einfetten und den braunen Zucker auf die Mulden verteilen
  3. Butter, 230g Zucker, Vanille und Eier verrühren
  4. Clementinenschale unterrühren
  5. Mehl und Backpulver zufügen und unterrühren
  6. Clementinenscheiben in die Muffin-Mulden legen
  7. Teig darüber verteilen
  8. Im Ofen 25-30 Minuten backen
  9. In der Zwischenzeit den restlichen Zucker mit dem Clementinensaft aufkochen bis ein Sirup entsteht
  10. Die kleinen Kuchen mit einem Messer aus der Form lösen und den Sirup über die Kuchen gießen
  11. Abkühlen lassen