Lust auf einen fruchtigen Cheesecake ohne den Backofen anzuwerfen? Ja? Wie wäre es mit einer leckeren Erdnussbuttersoße als Topping dazu? Die Soße ist einfach köstlich und schmeckt auch richtig lecker über Eis.

Im Sommer gehören Erdbeeren und Cheesecake einfach zusammen oder? Eisgekühlt und cremig muss er sein. Dazu eine Erdnussbuttersoße – einfach himmlich.

 

 

 

Erdbeer-Cheesecake mit Erdnussbutter-Soße
Portionen: 1 Springform 20cm
Zutaten
Für den Boden
  • 60 g Butter
  • 85 g Crunchy Erdnussbutter
  • 20 Butterkekse
  • Für die Füllung
  • 200 g Crème fraîche
  • 200 g Frischkäse
  • 50 g Puderzucker
  • 5 Blatt Gelatine
Für das Topping
  • 450 g Erdbeeren
  • 1 Dose gesüßte Kondensmilch zum Beispiel Milchmädchen
  • 125 ml Sahne
  • 150 g Creamy Erdnussbutter
Anleitungen
  1. Springform etwas einfetten
  2. Kekse zerbröseln und zusammen mit der Erdnussbutter und der Butter vermengen
  3. Keksteig in die Springform geben und mit der Rückseite eines feuchten Löffels glatt streichen und einen 4 cm hohen Rand ziehen
  4. Für 30 Minuten in die Gefriertruhe geben
  5. In der Zwischenzeit die Gelatine in kaltem Wasser auflösen, ausdrücken und über einem Wasserbad erhitzen, bis sie sich aufgelöst hat
  6. Crème fraîche mit Puderzucker und Frischkäse verrühren, aufgelöste Gelatine unterrühren
  7. Masse auf den Keksboden geben und mit Erdbeeren belegen
  8. Mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen
  9. In der Zwischenzeit die Erdnussbuttersoße zubereiten
  10. Kondensmilch mit der Sahne in einen Topf geben und unter Rühren erwärmen
  11. Erdnussbutter zugeben und verrühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat
  12. Abkühlen lassen
  13. Kuchen vor dem Servieren mit der Erdnussbuttersoße begießen

 

 

Bei Banana-Split kommen Kindheitserinnerungen hoch. Zeit dem Klassiker ein neues Gewand zu geben. Als Eiskuchen! So lecker.

Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, wie wir im Sommer oft in die Eisdiele um die Ecke gefahren sind. Als Kind durfte ich immer frei aus der „Kinderkarte“ wählen. Neben Pinocchio-Eis, Biene Maja Eis und einen großen Eisbecher mit bunten Streuseln und rotem Sirup gab es immer das Banana-Split mit warmer Schokoladensoße.

Und da ich öfter Besuch von Familien mit Kindern bekomme, habe ich mich für eine Eistorte im Banana-Split Style entschieden. Und alle so:

YEAH!

 

 

 

Banana-Split Kuchen
Portionen: 1 Kastenform
Zutaten
  • 3 Bananen in Scheiben geschnitten
  • 12 Eierplätzchen
  • 12-15 Oreo Kekse
  • 700 ml Erdbeereis etwas geschmolzen
  • 700 ml Schokoladeneis etwas geschmolzen
  • 700 ml Vanilleeis etwas geschmolzen
  • Belegkirschen zum Servieren
  • 250 ml Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Für die Schokoladensoße
  • 75 g Zartbitterschokolade gehackt
  • 300 g Sahne
  • 150 g brauner Zucker
  • 50 g Butter
Anleitungen
  1. Kastenform einfetten und mit Frischhaltefolie auslegen
  2. 1/3 der Bananenscheiben in die Form legen
  3. Leicht geschmolzenes Erdbeereis auf die Bananenscheiben geben
  4. Glatt streichen
  5. 1/3 der Bananenscheiben auflegen
  6. Eierplätzchen auflegen und 2 Stunden in den Gefrierschrank geben
  7. Angeschmolzenes Schokoladeneis aufgeben und glatt streichen
  8. Restliche Bananenscheiben auflegen und mit angeschmolzenem Vanilleeis bedecken und glatt streichen
  9. Oreo-Kekse darauf verteilen
  10. Mindestens 2 Stunden in den Gefrierschrank geben (an besten über Nacht)
  11. Zwischenzeitlich die Schokoladensoße herstellen
  12. Sahne, Zucker und Butter in einen Topf geben und erwärmen bis die Butter geschmolzen ist
  13. Topf vom Herd nehmen und Schokoladen einrühren, bis sie vollständig geschmolzen ist
  14. Abkühlen lassen
  15. Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen
  16. Vor dem Servieren die Kastenform 20 Minuten vorher aus dem Gefrierschrank nehmen
  17. Durch die Klarsichtfolie lässt sich nun der Eiskuchen leichter aus der Form nehmen
  18. Kuchen stürzen
  19. Mit Sahne und Kirschen belegen und mit Schokoladensoße servieren

Lust auf Eistorten?

 

Unbedingt probieren:

Brownie-Cookie Eistorte

 

Schnelle Oreo-Eistorte

 

Crispy Erdnussbutter Eistorte

 

Nutella Cheesecake Eistorte

 

Erdbeer Waffel-Eistorte

 

Holunder Zwetschgen Eistorte

 

Tiramisu Eistorte

Guten Morgen!

Das Wochenende naht und da kann man sich schon einmal Gedanken machen, welchen Kuchen man in der Sonne genießen will. Ich hab mich ganz klar entschieden: Erdbeeren mit einen Schuss Prosecco müssen es sein.

 

 

Prosecco-Erdbeer Gugelhupf
Portionen: 1 Gugelhupfform (ca.2,5 Liter)
Zutaten
  • 400 g Erdbeeren
  • 225 g Zucker
  • 300 g Butter Zimmertemperatur
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Eier
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 210 ml Prosecco
  • 500 g Puderzucker
Anleitungen
  1. 300g mit 5g Zucker Erdbeeren pürieren und kalt stellen
  2. Butter, restlichen Zucker und Vanillezucker verrühren
  3. Eier nach und nach zugeben und verrühren
  4. Mehl und Backpulver zugeben und verrühren
  5. 1/3 des Teigs mit dem Erbeerpüree verrühren
  6. Restlichen Teig mit 200ml Prosecco verrühren
  7. Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen, Gugelhupfform einfetten und mit Mehl ausstäuben
  8. Die Hälfte des Proseccoteigs in die Form füllen, Erdbeerteig in Klecksen daraufgeben und restlichen Proseccoteig darüber verteilen
  9. Teige mit einem Kochlöffelstiel verstrudeln
  10. Im Ofen ca. 1 Stunde und 15 Minuten backen, nach 40 Minuten mit Alufolie abdecken
  11. Kuchen 20 Minuten abkühlen lassen, aus der Form läsen und vollständig abkühlen lassen
  12. 250g Puderzucker mit ca. 10ml Prosecco zu einer Glasur verrühren
  13. Restliche Erdbeeren pürieren und mit den restlichen Puderzucker zu einer Glasur verrühren (Erdbeerpüree nach und nach zugeben. Die Glasur sollte nicht zu flüssig werden)
  14. Beide Glasuren auf den Kuchen verteilen und fest werden lassen

 

Wie schmeckt es wohl wenn man einen Bananenkuchen mit einem Snickers kreuzen würde?

Kann ich euch sagen: Köstlich.

 

 

 

Bananen-Snickers Kuchen
Portionen: 1 Springform ca. 20x30cm
Zutaten
Für den Kuchen
  • 300 g Butter geschmolzen
  • 400 g Zucker
  • 4 Eier
  • 6 reife Bananen mit der Gabel zerdrückt
  • 500 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 6 TL Milch
Für das Topping
  • 250 g Vollmilchschokolade
  • 1 TL Kokosfett Palmin
  • 100 g gesalzene Erdnüsse
Für das Karamell
  • 180 g Zucker
  • 30 ml Wasser
  • 90 ml Sahne
  • 50 g Butter
  • 1 TL Meersalz
Anleitungen
  1. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und den Boden der Springform mit Backpapier auslegen
  2. Butter zusammen mit den Zucker, Eiern und Bananen verrühren
  3. Mehl, Milch und Backpulver zugeben und verrühren
  4. Teig in die Form geben und 60 Minuten backen
  5. Abkühlen lassen
  6. In der Zwischenzeit kannst du die Karamellsoße zubereiten
  7. Wasser und Zucker in einen kleinen Topf geben und erhitzen
  8. Kurz aufkochen lassen und 10 – 15 Minuten köcheln lassen, bis alles eine goldbraune Farbe angenommen hat.
  9. Zwischendurch gut umrühren
  10. Butter dazugeben und verrühren
  11. Vom Herd nehmen und Sahne unterheben
  12. Am besten alles mit einem Schneebesen gut verrühren
  13. Die Karamellsauce gut abkühlen lassen
  14. Schokolade mit dem Kokosfett über einen Wasserbad schmelzen lassen und auf den Kuchen gießen
  15. Erdnüsse darüber verteilen und die Karamellsoße darüber gießen

Werbung & Gewinnsoiel

Eiszeit kann nicht schöner sein! Ein saftiger Boden aus Brownies, Double Chocolate Cookies „inside“ und leckere Eiscreme. Dazu noch flott gemacht.

 

Kennst Du die EDEKA Eigenmarke (die mit dem blauen Carée)? Wenn nicht, wird es jetzt Zeit. Ich bin verliebt in die Double Chocolate Cookies. Besser kann ein Keks nicht schmecken. Die schmecken wie frisch gebacken und sind innen noch ganz saftig. VORSICHT: Suchtgefahr! Mein TIPP: 5 Minuten im Backofen aufwärmen. Köstlich! Und das in meinem Gefrierschrank immer ein Eisvorrat zu finden ist, hab ich heute für Euch eine leckere Eistorte aus Cookie Vanille Eis und mit einem Topping aus Belgische Schokoladen-Eiscreme gemacht. Ganz einfach gemacht. Man schmeckt bei beiden Sorten einfach die ausgewählten leckeren Zutaten. Die Konsistenz ist einfach perfekt. So wie ich Eis einfach mag. Hier wird nicht extra mit Luft aufgeschlagen, denn nichts finde ich schlimmer, als wenn das Eis in sich zusammenfällt. Und während die Eistorte in der Gefriertruhe etwas ruhen muss, kannst Du mit etwas Glück einen von 3 Einkaufsgutscheinen im Wert von 500 Euro von EDEKA gewinnen. Ne Menge Geld für Eis, Cookies, Brownies und vielen anderen Leckereien….

 

 

Brownie-Cookie Eistorte
Portionen: 1 Springform 20cm
Zutaten
  • 1 Becher Belgische Schokolade Eis EDEKA (500ml)
  • 1 Becher Cookies Vanille Eis EDEKA (500ml)
  • 200 g Double Chocolate Cookies EDEKA
  • 240 g Brownies EDEKA
  • 400 ml Sahne
  • 2 TL Zucker
Anleitungen
  1. Boden der Springform mit Backpapier auslegen und Boden und Ränder etwas einfetten
  2. Eis antauen lassen
  3. Brownies etwas zerbröseln und in die Springform geben, fest andrücken
  4. 200ml Sahne mit 1 TL Zucker steif schlagen, angetautes Cookies Vanille Eis unterrühren
  5. Die Hälfe der Eismasse auf den Brownie-Boden geben
  6. Double Chocolate Cookies auflegen (restliche Cookies zur Seite legen)
  7. Restliche Eiscrememasse darauf verteilen
  8. Für 10 Minuten im Gefrierschank anfrieren lassen
  9. Belgische Schokoladen Eis kurz mit dem Handrührgerät aufschlagen und in die Springform geben, glatt streichen
  10. Mindestens 2 Stunden einfrieren
  11. Vor dem Servieren restliche Sahne mit 1 TL Zucker steif schlagen, in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die Eistorte spritzen
  12. Restliche Cookies zerbröseln und auf der Torte verteilen

 

 

Gewinnspiel

 

Ganz einfach: Folge dem EDEKA Instagram Profil (LINK ZUM EDEKA INSTAGRAM PROFIL), lade ein Foto bis zum 22.04.2018 mit deinem EDEKA-Liebling mit dem blauen Carée hoch, erkläre was das Produkt zu deinem Liebling macht, verwende den Hashtag #edekalieblinge und vertagge @edeka

Hier findest Du die Teilnahmebedingungen!

Viel Glück!

Keine Angst vor Biskuitrollen. Sie sind schnell gemacht und werden mit deiner Lieblingsfüllung zum absolutem Leckerbissen.

Meine erste Biskuitrolle in meinem Leben. Ich hatte immer Angst davor welche zu machen. Angst davor, dass der Teig beim Rollen bricht oder ich das einfach mit meiner Grobmotorik nicht hinbekomme. Nichts da! Ganz einfach.

 

 

Tiramisu Biskuitrolle
Zutaten
  • 6 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 El Öl
  • 90 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • etwas Puderzucker
Für den Sirup
  • 120 ml Espresso
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Amaretto
Für die Füllung
  • 250 g Mascarpone
  • 60 g Zucker
  • 200 ml Sahne
  • 1 TL Amaretto
  • Außerdem
  • Kakaopulver
Anleitungen
  1. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Backblech mit Backpapier auslegen
  3. Eier trennen
  4. Eigelb und Öl mit Vanillezucker und Zucker 5 Minuten verrühren
  5. Mehl zugeben und verrühren
  6. Eiweiß mit Salt steif schlagen und vorsichtig unter die Eigelbmasse heben
  7. Teig auf das Backblech geben und glatt streichen
  8. 10 Minuten goldbraun backen
  9. Ein Geschirrtuch etwas anfeuchten, auf einem Tisch auslegen und mit gesiebtem Puderzucker bestreuen
  10. Teig auf das Geschirrtuch stürzen, Backpapier entfernen und Biskuit langsam aufrollen
  11. Geschirrtuch um die Rolle belassen
  12. Etwas abkühlen lassen
  13. In der Zwischenzeit Espresso, Amaretto und Zucker verrühren und in einem Topf langsam köcheln lassen bis sich die Flüssigkeit etwas reduziert, abkühlen lassen
  14. Sahne steif schlagen
  15. Mascarpone, Amaretto und Zucker verrühren, Sahne unterheben
  16. Biskuitrolle entrollen und mit dem Kaffeesirup bepinseln
  17. Mascarponecreme darauf verteilen und glatt streichen
  18. Biskuitrolle eng zusammenrollen und vollständig abkühlen lassen
  19. Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestreuen

Danke an Kevin von Law of baking, der mir mit seinem Rezept für die blitzschnelle Biskuitroulade meine Angst genommen hat.

 

Die Natur hat die schönsten Farben für uns.

Ich würde den Kuchen am liebsten als Dekoration auf dem Tisch stehen lassen. Aber NEIN! Angeschnitten und schon ein Stück verputzt.

 

 

 

Heidelbeer-Gugelhupf
Zutaten
  • 230 g Butter Zimmertemperatur
  • 450 g Zucker
  • 375 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 200 g Heidelbeeren frisch oder gefroren (aufgetaut)
  • abgeriebene Schale 1 Zitrone
Für die Glasur
  • 50 g Heidelbeeren frisch oder gefroren (aufgetaut)
  • 200 g Puderzucker
  • 2 TL Milch
Anleitungen
  1. Backofen auf 160 Grad Ober/Unterhitze vorheizen
  2. Gugelhupfform leicht einfetten und die Innenseiten mit etwas Zucker berieseln
  3. Mehl, Backpulver und Salz vermengen
  4. Butter und Zucker 5 Minuten aufschlagen
  5. Eier nach und nach zugeben
  6. Mehlmischung zugeben und weitere 5 Minuten verrühren
  7. Zitronenschale und Heidelbeeren unterheben

  8. Teig in die Form füllen und ca. 1 Stunde und 15 Minuten backen
  9. Vollständig abkühlen lassen
  10. Für die Glasur Heidelbeeren zusammen mit dem Puderzucker in eine Küchenmaschine geben und pürieren
  11. Etwas Milch zugeben so dass die Masse dickflüssig wird
  12. Glasur über den abgekühlten Kuchen geben